Inhaltverzeichnis

Fitbit legt vor: Smartwatch, Headset, Waage, App

Um das “nächste große Ding” Smart Watches ist es ja in jüngster Zeit etwas still geworden – was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass die “Killer Applikation” einfach noch nicht gefunden ist. Auch bei den Fitness-Trackern scheint es eine gewisse Ernüchterung zu geben, seit Jawbone das Feld räumen musste, und Intel jüngst seine Wearables-Abteilung geschlossen hat. Fitbit scheint die Situation aber als Ansporn zu nehmen und hat gleich eine ganze Serie von neuen Produkten angekündigt. Im Mittelpunkt steht natürlich die “Ionic”, laut Hersteller die “ultimative Gesundheits- und Fitness Smartwatch” (ca. 350  Euro).

Inwieweit diese Einschätzung stimmt, wird man erst abschätzen können, wenn es das Teil im Oktober auch zu kaufen gibt. Die Eckdaten klingen jedoch interessant: GPS, diverse Sensoren, etwa für die Herzfequenzmessung, wasserdicht bis 50 Meter, kontaktlose Bezahlmöglichkeit, Benachrichtigungen, App-Ecosystem. Außerdem gibt es auf der Uhr selbst 2,5 GB Speicher für Audio-Daten. Man kann also, vor allem im Zusammenspiel mit dem ebenfalls neuen Headset Flyer, ganz ohne Smartphone trainieren und sich trotzdem unterhalten oder coachen lassen. Denn zusammen mit der neuen Hardware stellt Fitbit auch eine Premium Coaching App vor. “Coach” soll in verschiedenen Leveln mit Jahresgebühren zwischen 9 und 44 Euro im Herbst/Winter verfügbar sein. Ob das ganze Training dann auch was bringt, kann man mit der neuen Aria 2 Waage Wifi-Wage (ca. 130 Euro) noch genauer und nutzerfreundlicher kontrollieren.

Comments are closed.