Inhaltverzeichnis

Ausdauernd und hart im nehmen: Cat S41

Zur IFA kommen wieder jede Menge neuer Smartphones heraus, wirklich Neues für den Alltag bringen eher wenige. Beim Cat S41 von Cat Phones ist das anders. Zwar ist das Gerät unter Android Nougat mit Media Tek Octa-Core 2,3 GHz Chipsatz, 32 GB ROM, 3 GB RAM sowie 5-Zoll-Display ziemlich durchschnittlich ausgestattet. Schon die Kamera aber lässt aufhorchen: Sie soll sich nämlich als Unterwasserkamera nutzen lassen. Zwar eher nur im Schwimmbad als beim Tauchen (bis 2 m Wassertiefe), aber das ist ja schon mal was. Das Gerät ist für schmutzige und raue Umgebungen wie Baustellen gedacht, und deshalb wasser- und staubdicht  nach IP68, sowie stoßfest: Ein Sturz aus 1,80 m Höhe auf Beton soll dem Gehäuse und dem Bildschirm, der mit Gorilla Glass 5 geschützt ist, nichts ausmachen. Besonders praktisch ist der große 5.000 mAh-Akku: der soll nämlich nicht nur bis zu 44 Tagen Standby-Zeit und 38 Stunden 3G Gesprächszeit ermöglichen, sondern sich auch noch als Powerbank für andere Geräte nutzen lassen. Das Cat S41 kostet knapp 450 Euro (vertragsfrei) und kann bereits bestellt werden.

Comments are closed.