Inhaltverzeichnis

HTC U11 kriegt Geschwister

In den USA sind die Details von HTCs neuen Phones schon gestern geleakt, ab heute ist es jedenfalls offiziell: Der U11 wird noch im Laufe des Novembers zwei Mitstreiter bekommen. Beide orientieren sich im Design an U11, das – auch bei Tech-Sonar – angesichts des eindrucksvollen Designs und der Kamera-Fähigkeiten besonders gut ankam,laufen aber bereits unter Android 8.0 Oreo. Das nach IP67 wasser- und staubdichte HTC U11 life deckt dabei die untere Mitte ab. Es kommt mit 5,2-Zoll-Display, 16-Megapixel-Frontkamera, sowie in der Basis-Version mit 64 GB Speicher. Anders als beim “großen” U11 ist der Body rückwärtig nicht aus Glas, sondern hochwertigem Kunststoff. Das Single-SIM-Gerät soll ab ca. 350 Euro zu haben sein, und dank des Android One-Programms drei Jahre Sicherheits- und zwei Jahre Betriebssystem-Updates erhalten.

Mit dem U11+ bringt HTC einen Dual-SIM-Nachfolger für das U Ultra, das im Frühling 2017 auf den Markt kam, aber nur recht wenig Wellen schlug. Das U11+ mit IP 68-Zertifizierung bietet mit 6 Zoll sogar noch einen größeren Bildschirm, und mit dem Snapdragon 835 auch den mächtigeren (und neueren) Prozessor. Die Kameras lösen mit 12,2 und 8 Megapixeln auf, die Hauptkamera bringt einen besonders schnellen Autofokus sowie Ultrapixel3 mit. Der Gesamtspeicher des U11+beträgt 128 GB, es soll außer in Schwarz auch noch in Semi-Transparent auf den Markt kommen und knapp 800 Euro kosten.

Beide neuen HTC-Geräte bieten Edge Sense, wie schon das HTC U11 (und das Google Pixel 2) und lassen sich mit Micro-SD-Karten erweitern. Sie werden über USB-C geladen und unterstützen Quick Charge, der Klinkenstecker für Kopfhörer-Kabel fehlt beiden. Das U11+ wird immerhin mit einem Adapter in der Box geliefert. Schade: Bei beiden Phones ist kabelloses Laden nicht vorgesehen.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>