Inhaltverzeichnis

Bits schieben auf dem Vintage Computer Festival Europe

Wer obsolete Hardware zu schätzen weiß, beim Anblick seines ersten Rechners ins Schwärmen gerät und einen ordentlichen Schub Computernostalgie verspüren möchte ist auf dem 12. Vintage Computer Festival Europe (VCFe) in München richtig. Dieses Wochenende, 30. April und 1. Mai 2011,  werden wieder zwei Tage lang die Bits geschoben. Im Fokus der versammelten Schrauber, Hacker,  Freaks, Nerds und Geeks steht die Performance: Wer hat den schnellsten? Unterhaltsam dürfte der Benchmark-Wettbewerb alle mal werden, wenn die Z80- und 6502-Maschinchen oder Atari gegen Commodore mit samt ihren Besitzern gegeneinander antreten.
Neben einer Reihe von
Vorträge zu Heinz Nixdorf, 50 Jahre Computerei, dem Zuse Z22 oder dem Linguistik-Rechner Votrax SC-01bietet die Ausstellung Raum zum Vorstellen von Projekten, zum Ausprobieren, selber Schrauben und Fachsimplen. Unter anderem kann man dort die Open Source Hardware PC532 bestaune, Macs zerlegen und dokumentieren oder Kabel zwischen der 64er-Floppy VC1541 und einem PC basteln. Letzteres dürften vor allem Retro Gamer zu schätzen wisseen. Das KbdBabel-Projekt zeigt einige klassische Tastaturen von IBM und deren Betrieb an aktuellen Rechnern etwa die Modelle 3277 (1975/1975), 3278, 5251, PC/XT, 3104, DisplayWriter und 3151 – wer deren Haptik mal ausprobiert, weis wie das Missverständnis um die Herkunft des Begriffs Hacker entstehen konnte. Computern im realexistierenden Sozialismus demonstriert ein KC85 in der vollen Ausbaustufe und ein Robotron K 8915 mit der bis dato einzigen Installation des kassettenbasierten Betriebssystems KOBRA. Ein besonders Schmanckerl für Apple Fanboys dürfte die zum Apple I kompatible Replica I sein. Und maschinennahe Code-Freaks dürften sich über den Jupiter Ace freuen – der Forth-Home Computer.
Natürlich wird auch die Historie der Unterhaltungselektronik berücksichtigt – gezeigt werden eine Auswahl von liebevoll restaurierten, zeitgenössischen Arcadeautomaten zur freien Bespielung, in der Telespielecke frönt man den Konsolenklassikern oder man erfreut sich an einem bunten TV-Medley aus Nachrichten, Werbungen und Dokumentationen der 70er- und 80er-Jahre rund um das Thema Homecomputer und Telespiele.

NERDY. Zum Glück.

Info:
Wann? Sa., 30.4., 10.00 – 18.30 Uhr / So., 1. Mai, 10.15 – 16.30 Uhr
Wo? Mehrzweckhalle des ESV München Ost,
Baumkirchner Str. 57, München
Eintritt 5 Euro bzw. 10 Euro für beide Tage

Comments are closed.