Inhaltverzeichnis

Hands-on Maxell HP-S20 Sports Earphones: ich sportel, also bin ich

Ohne Musik zum Sport – eher schwierig, vor allem im Winter, wenn der innere Schweinehund noch lauter bellt als gewöhnlich. Mit den lässt er sich schnell und halbwegs kostengünstig besänftigen: Die fröhlich-bunten In-Ears Maxell HP-S20für den Outdoor-Einsatz kosten mit knapp 20 Euro nicht die Welt und und sollen dank speziellem „Rabbit“-Einsatz besonders gut halten.Zur Seite, Schweinehund – hier kommen die orangen Power-Headphones!

Kopfhörer sind, da braucht man sich nur in der U-Bahn umzusehen, das neue Lifestyle-Accessoire. Das sorgt dafür, dass die Preise für Spitzenmodelle gerne mal in den Bereich eines Einsteiger-Smartphones klettern. Das finde ich persönlich schwierig, denn ich verbrauche jährlich mindestens eine Paar: In der Umkleide liegengelassen, beim Laufen im Regen abgesoffen, Verschleiß.  Insofern finde ich es erfreulich, dass die Maxell HP-S20 Sports Earphones, zu haben in Schwarz, Blau und Orangen-Gelb mit knapp 20 Euro mal erfreulich günstig angeboten werden.

Dass man bei dem Preis Abstriche machen muss, versteht sich – bei den Maxell HP-S20-Kopfhöreren wurde vor allem bei den Zusatzfunktionen gespart. Will heißen: Es sind tatsächlich nur Kopfhörer, es gibt also weder ein Mikro für die Headset-Funktion, noch eine Fernsteuerung für dem Mediaplayer: Wer zum nächsten Track hüpfen oder die Wiedergabe stoppen will, muss das tatsächlich am Gerät tun. Mich stört das nicht, weil viele Headset-Fernsteuerungen entweder nur bei gewissen Geräten (iPhones!) funktionieren, oder mit anderen als den vorinstallierten Playern auf Android-Smartphones nicht zurecht kommen. Beides sorgt unterwegs für Frust, und deshalb ist geht die Funktionalität beim Maxell HP-S20 vollkommen in Ordnung: Da weiß man, was man hat. Guten Abend.

Musikalisch vermisse ich dank hochwertiger 10-mm-Schallwandler nichts – ohnehin ist fraglich, ob man Referenz-Sound beim Schwitzen an den Geräten oder beim Joggen im Park überhaupt wahrnehmen und schätzen kann. Mir jedenfalls genügt, dass mein Motivations-Sound ordentlich motiviert, und das tut er mit diesen Kopfhörern. Die bleiben Dank der – zugegebenermaßen reichlich seltsam aussehenden – „Rabbit Support“-Lasche selbst beim Treppentraining recht zuverlässig am vorgesehenen Platz. Dabei drücken sie nicht mal bei längerem Tragen, wie das bei Bügel-Modellen gerne der Fall ist – Top!

Der Maxell HP-S20 ist laut Spezifikationen spritzwassergeschützt, nimmt also auch im Nieselregen oder bei starken Schwitzen nicht gleich Schaden. Hinten auf der Packung ist sogar angegeben, dass man sie mit Wasser abspülen kann, wenn man dieses nur vorsichtig über die Oberseite laufen lässt – ich hab`s  nicht ausprobiert, sondern Feuchttücher zum Reinigen verwendet. Da klappte (erwartungsgemäß) problemlos.

Fazit:

Die Sport-Kopfhörer Maxell HP-S20 sind prima für die Sporttasche geeignet – und freuen auch budgetbewusste Musikfreunde.