Inhaltverzeichnis

Haustausch per App mit GuestToGuest

Haus- bzw. Wohnungstausch kann einen schöne Alternative sein, wenn man das Reiseziel wie echter Local erleben, und dabei noch Geld sparen will: Die daheim leerstehende Unterkunft wird während des Urlaubs von jemandem genutzt, der das Gleiche will. Dummerweise erfordert ein solcher Tausch einiges an Organisation – und was, wenn sich kein geeigneter Partner findet? Mit der App für iOS und Android will die französischen Tauschbörse GuestToGuest den Vorgang nun erleichtern. Man kann also nicht nur mobil buchen, und auch gleich mit dem gewünschten Anbieter Kontakt aufnehmen, sondern sich auch “GuestPoints”, eine virtuelle Währung, verdienen. Die kann man dann für nicht wechselseitige Tauschgeschäfte nutzen.

Prana Quinn Dress: Ein Kleid für alle Lebenslagen

Wenn draußen die Sone scheint, will man sich bewegen, an den See, zum Wandern, … und möglichst wenig über geeignete Kleidung nachdenken. Von Prana kommt jetzt das Quinn Dress auf den Markt, das genau das verspricht: Es ist in sechs farbenfrohen Mustern sowie drei Uni-Varianten zu haben. Der Stoff ist zu 45 % aus recyceltem Polyester und durch einem Elastan-Anteil von 10 % besonders flexibel. Ein BH mit herausnehmbaren Cups ist bereits eingearbeitet. Das Kleidungsstück ist mit dem Bluesign-Label zertifiziert und damit in seiner Herstellung hinsichtlich Umweltfreundlichkeit und Sicherheit für Mensch und Natur unbedenklich. Ca. 80 Euro.

Retro-Gaming in 16 Bit

Eine Zeitreise in die 1990er steht für Nintendo-Fans im September an: u einer fröhlichen Zeitreise in die 90er aufbrechen. Mit Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System erscheint die Miniaturausgabe der zweiten TV-Spielkonsole des japanischen Game-Unternehmen. Das Super Nintendo Entertainment System bescherte 1992 als Nachfolger des legendären Nintendo Entertainment System einige der größten 16-Bit Videospielhits aller Zeiten. Dazu gehören Klassiker wie Super Mario World, The Legend of Zelda: A Link to the Past, Super Metroid und F-ZERO. Auf der neuen Mini-Konsole sind 21 dieser Hits fest installiert. Wer das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System per beiliegendem HDMI-Kabel mit seinem HD-Fernseher verbindet, kann gleich loslegen. Zu den 21 installierten Spielen gehört auch eines, das nie erschienen ist – das intergalaktische Weltraum-Abenteuer Star Fox 2. Es ist die Fortsetzung des ursprünglichen Star Fox-Titels, der in Europa unter dem Namen Starwing in den Handel kam. Das Sequel ist noch während der Super Nintendo-Ära entwickelt, dann aber nicht mehr auf den Markt gebracht worden, weder in Europa noch anderswo. Das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System wurde der Original-Konsole detailgetreu nachgebildet, ist aber wesentlich kleiner. Mitgeliefert werden neben dem HDMI-Kabel ein USB-Ladekabel sowie zwei Super NES Classic Controller mit Kabelanschluss, damit sich die Käufer gleich in packende Mehrspieler-Action stürzen können.

Battlebots für Zuhause

Die US-Serie Battlebots erfreut sich nicht nur bei Kindern großer Beliebtheit: Selbst gebaute Roboter kämpfen in einer Arena gegeneinander, ihre Erbauer-Teams tragen ihre Dramen außerhalb aus. Die zweite Season ist (in den USA) gerade gelaufen, nun bringt Hexbug die beliebtesten Kampfrobis als ferngesteuerte Modelle auf den Markt. Im Set  Battlebots Arena stehen sich die Erzfeinde Tombstone und Witch Doctor auf einem der Serie nachempfundenen Kampfplatz, komplett mit Bandenwerbung und Schutzglas, unversöhnlich gegenüber. Dirigiert werden die beiden Bots per Fernsteuerung, sie müssen sich dabei aber auch noch von den Hammer-Fallen in den Ecken in Acht nehmen: Kinder ab 8 können es so ab Sommer 2017 mal so richtig krachen lassen. Das Set kostet ca. 90 Euro.

Verantwortlich reinigen auf Reisen

Auch wer mit kleinem Gepäck oder alternativ unterwegs ist, braucht Reinigungsmittel: Zum Duschen, zum Haarewaschen, und vielleicht auch, um Tassen und Teller zu spülen. Mit der Travel Soap Eco, so verspricht der Hersteller Fibertec, belastet man die Umwelt nur minimal: Die waschwirksame Substanz basiert auf milden Kokos-Tensiden, die nach der EG-Verordnung 648/2004 biologisch abbaubar sind. Das Seifen-Gel ist farbstoff-frei, und wurde nur dezent mit einer Papaya-Note parfümiert. Durch den Zusatz von Dexpanthenol ist die Travel Soap Eco außerdem Reinigung und Hautpflege in einem. Der Hersteller trotzdem, sie sie nach Möglichkeit nicht direkt in Flüssen oder Seen zu verwenden. Die 100 ml-Flasche kostet knapp vier, die 250 ml-Flasche 7,95 Euro

Babyphone der nächsten Generation

Das Bambini von Albrecht unterstützt beim Babysitten, Spielen und Austauschen. Zwar ist es in erster Linie ein sensibles Babyphone, aber gleichzeitig auch ein praktisches vollwertiges PMR446-Funkgerät, das mitwächst und sich vielfältig und über Jahre hinweg nutzen lässt. Zusätzliche Geräte lassen sich koppeln. Der leistungsstarke Akku reicht für bis zu zwölf Stunden Betriebszeit. Zudem ist ein Energiesparmodus integriert, der das Gerät in den Ruhemodus bringt, wenn keinerlei Geräusche registriert werden. Die Reichweite zwischen Sender und Empfänger kann dabei bis zu fünf Kilometer betragen – mehr als ausreichend Spielraum für Haus, Grundstück und direktes Umland. Ein LC-Display zeigt stets die wichtigen Informationen, wie Batteriestatus und Kanaleinstellung. Das Aufladen geschieht via Tischladestationen oder mittels der integrierten Mikro-USB-Buchse. Rund 120 Euro im Set und 65 Euro als Einzelgerät.

Urlaubs-Phones von Huawei

Im Urlaub ist so ein Smartphone in Gefahr: Vergessen, im Regen ersäuft, am Stand verkratzt – und ja, auch geklaut, besonders wenn es sich um ein Flagship-Modell handelt. Huawei bringt nun zwei Einsteiger-Modelle auf den Markt, die sich gut als Zweit- oder Urlaubsgeräte eignen. Das Dual-SIM-Modell Y7 bringt eine 5,5-Zoll-Display, 1.280 x 720 Pixel-IPS-Display sowie einen 12-Megapixel-Kamera mit. Dank Micro-SD-Kartenschacht lassen sich Bilder problemlos austauschen und sichern, auch wenn mal keine W-LAN in der Nähe ist.

Auch das Y6 mit 5-Zol-Display ist wahlweise als Dual-SIM-Gerät zu haben. Als Extra verfügt es über einen Easy Key-Button auf der linken Seite, welcher beliebig mit drei verschiedenen Funktionen belegt werden kann – sehr praktisch. Die  13 MP-Hauptkamera bietet Autofokus und einen zweifarbigen LED-Blitz,  die  5 MP-Frontkamera ist ebenfalls mit LED-Blitz ausgestattet. Für das Y7 muss man knapp 200, für das Y6 mit Dual- oder Single-SIM knapp 180 Euro hinlegen. Beide Geräte laufen unter Android 7.0 mit Huaweis EMUI-Oberfläche und eignen sich natürlich auch als Erstgeräte für alle, die ihrem Smartphone im täglichen Gebrauch nicht allzuviel abverlangen (oder ihr Telefon einfach nicht so oft nutzen).

Schaltzentrale fürs Wohnzimmer

Eine Fernbedienung mit Tastatur soll Fernseher, Receiver, Set-Top-Box, Soundbar, HiFi-Anlage, Tablet oder PC steuern. Thomson stellt mit der ROC3506 eine Steuerzentrale vor, mit der das komplette Home Entertainment unkompliziert und einfach bedient und kontrolliert werden kann. Sie vereint eine Infrarot-gesteuerte Universal-Fernbedienung, wie sie beispielsweise für Fernseher üblich ist, mit den Vorzügen einer 2,4-GHz-Multimedia-Tastatur für den PC. Um möglichst nahe an das Tastaturlayout der Originalfernbedienungen der TVs zu kommen und damit die gewohnte Bedienung zu erhalten, bringt Thomson fünf Modelle für Samsung, LG, Sony, Philips und Panasonic auf den Markt. Die Codes der gängigsten Geräte sind voreingestellt, weitere können manuell eingegeben bzw. über die Lernfunktion programmiert werden. Auch spezifische Sondertasten, wie für Pay-TV (z.B. Sky) oder Streaming-Boxen, sind integriert. Das gewohnte QWERTZ-Tastenlayout, das hochpräzise Multi-Touchpad und die Media-Keys der Thomson ROC3506 erleichtern die Eingabe von Texten und die Navigation durch Menü und Internet. Rund 70 Euro bei Hama.

Ledvance: Smarte Lichter mit Apple Homekit

Zum ersten September bringt Ledvance unter der Marke Marke Osram zwei neue Produkte auf den Markt: Die Classic A60 LED-Lampe und das flexible LED-Lichtband Smart+ können ganz bequem in Apple HomeKit eingebunden werden. Sie benötigen also weder eine eigene App zu Bedienung, noch muss eine spezielle Basis-Station zugekauft werden. Wer mag, kann die Leuchtmittel dann auch über den Apple TV oder sogar mit der Assistentin Siri via Spracheingabe steuern. Die Classic A60 LED-Lampe mit E27-Sockel ist ein moderner 60 Watt-Glühlampenersatz mit steuerbarer Farbtemperatur zwischen 2.700 und 6.500 Kelvin, das LED-Flexband mit 16 Millionen Farben lässt sich flexibel auf bis zu 600 cm erweitern. Preise wurden für beide Produkte noch nicht mitgeteilt.

Raut-Oak Fest: Familiär und in traumhafter Umgebung

Riesen-Festivals, die gerne mal von Stürmen und Terror-Drohungen heimgesucht werden, und generell eher voll und nervig sind, interessieren Dich nicht so? Beim Raut-Oak Fest gibt es im Vorverkauf nur 300 Tickets, denn die Veranstaltung findet vom 21. bis 23 Juli 2017 bei Riegsee, einem kleinen Ort in der Nähe von Murnau statt. Zu hören gibt es rohen, modernen (Punk) Blues, (Weird) Folk Blues, Prog-Americana und ähnlich abseitig-hippe handgemachte Musik, Camping ist möglich und sogar kostenlos. Badeseen und Berge gibt es auch genug in der Umgebung. Das Line-up ist europäisch und amerikanisch, als Headliner für den Sonntag Abend konnte Colour Haze gewonnen werden. Festival-Tickets ab 70 Euro.